medium format

Holga S120N 6×6 mit Skink Pinhole Lochblende und Photonensieb – hacking your Holga

Großartige Bilder mit Skink Pinhole Lochblende in der Holga

Kein Zweifel, es macht Spaß, sich mit einer Holga Spielzeugkamera kreativ zu betätigen. Immerhin handelt es sich bei der Holga um eine echte Mittelformatkamera! Die Kamera hat eine kleine Meniskuslinse aus Acryl mit 60mm Brennweite und  Bildwinkel von 70° in 6×6 Format. Natürlich kann man über die Bildqualität streiten, aber das ist doch einer der Gründe, warum es soviel Spaß macht, mit der Holga zu fotografieren. Jedes Bild garantiert eine neue Überraschung.

Es gibt auch Spielzeugkameras mit einer eingebauten Lochblende, wobei auch hier letztendlich die Bildqualität von der Qualität der Blende abhängig ist. Lochblenden aus Plastik, Kupfer oder Aluminium sind zu dick um scharfe Bilder erzeugen zu können. Unsere Lochblenden sind aus einem ungewöhnlich dünnem (30µm) und zudem äußerst festem Stahlsubstrat hergestellt.  Falls Sie Lust haben, diese mit Ihrer Holga auszuprobieren – hier ein paar Tipps dazu. Die Acryllinse der Holga wird innerhalb des Objektivs durch einen kleinen schwarzen Ring festgehalten. Die folgenden Bilder illustrieren, wie Sie die Linse einfach durch eine Lochblende, Zonenplatte oder Photonensieb ersetzen. Unsere Blenden haben, passend zum Holgaobjektiv, einen Durchmesser von 20mm.

Zur Illustration weiter unten: 1. Lösen Sie zunächst die Schrauben oben 2. und unten im Innenraum der Kamera (gut aufheben, weil diese noch gebraucht werden) 3. Nun kann der Objektivsockel vom Gehäuse entfernt werden 4. und 5. Entfernen Sie diese Schraube, um das Objektiv vom Sockel lösen zu können. Später kann auf diese verzichtet werden. 6. Nehmen Sie den kleinen schwarzen Ring heraus, bevor Sie die Acryllinse durch die Lochblende ersetzen. 7. Nachdem Sie die Lochblende mit dem schwarzen Ring abgedeckt haben kann das Objektiv wie ein Schraubdeckel am Objektivsockel befestigt werden. 8. Zuguterletzt wird der Objektivsockel wieder auf das Gehäuse geschraubt (siehe 2.) Wenn beim Umbau nicht kaputtgegangen, können Sie die Kamera dann wie gewohnt weiterbenutzen.

 

Empfohlene Lochblende: 0.3mm = f/200

Empfohlenes Photonensieb: f/59

 

 

Magnificant pictures with Skink Pinhole in a Holga

No doubt, using a Holga toy camera to express your creativity is fun. After all, the Holga is a real medium format camera! The camera has a small meniscus lens made of plastic with 60mm focal length and a 70° angle of view on 6×6 format. Of course one can argue about the image quality, but this is one of the reasons, why people have fun playing with a Holga. With every picture you are in for a new surprise.

There are also some toy cameras with a build-in pinhole aperture, where the picture quality equally is determined by the quality of the aperture. Pinhole apertures made of plastic, copper or aluminium are too thick to render sharp images. Our pinhole apertures are made of very thin (30µm), yet extremely strong steel substrate with high tensile strength. If you are tempted to try one of those in your Holga camera, here are some ideas on how to do it.  The plastic lens of the Holga is held in place by a small black ring inside the lens-body. The following  pictures illustrate how you can replace this lens with a pinhole aperture, zone plate or zone sieve. Our apertures, compatible with the Holga lens chamber,  have a diameter of 20mm.

Explanation to illustrations below: 1. Loosen the screws on top 2. and below inside the camera body 3. Now the lens module can be removed from the camera body 4. and 5. Remove this screw, to detach the lens from the lens module. It can be discarded later. 6. Lift the small black ring inside the lens before you replace the aryllic lens with the pinhole aperture 7. After covering the aperture with the black ring, you can screw the lensbody to the lens module, just like you would close the lid of a jar. 8. Finally, the lens module has to be connected to the camera body (refer to 2.) If nothing went broken during the modification, you can use the camera as normal.

 

Suggested pinhole aperture: 0.3mm = f/200

Suggested zone sieve aperture: f/59

 

Holga mit Skink Lochblende


Holga mit Skink Photonensieb

 

 

 

1 2 3 4 5 6 7  Scroll to top